Gesamtschule Osterfeld

Schule kultureller Vielfalt
 

Klassen- und Kursfahrten

In den Jahrgängen 7 und 10 wird an der GSO eine Woche vor den Herbstferien eine Klassenfahrt organisiert. Das Ziel wird von den jeweiligen Klassenleitungen bestimmt. In der Oberstufe finden diverse Kursfahrten statt (Spanien, Rom, London, Südtirol, ...).

Hier erhalten sie nun beispielhaft ein paar Eindrücke der Klassen- und Kursfahrten im Jahr 2016:

Studienfahrt des Leistungskurses Sport der Q1

In dem Zeitraum vom 31.01. bis zum 07.02.2015 haben wir an der Studienfahrt teilgenommen. Diese ging in den Ort Kals (Österreich).

Nun möchten wir von diesen Skiausflug berichten. Die Fahrt bestand aus den zwei Sport-Leistungskursen von Herrn God und Herr Hofmann, die sich in dem 12. Jahrgang somit der Q1 befinden. Die Hinfahrt hat 14 Stunden gedauert, während die Rückfahrt nach Hause nur 12 Stunden dauerte. Der Ort und dessen Aussicht war unbeschreiblich schön.

Bei der Ankunft durften wir zuerst das Frühstück des Hauses essen und uns danach in unsere Zimmer aufteilen und platzieren. Das Haus Regenbogen wurde in dieser Zeit nur von uns besetzt. Dort waren wir als Kurse alleine, bis auf die Hausfrau Maria. Nach dem Abendessen, welches um 18:00 stattfand ging auch sie mit ihren Kindern nach Hause und wir waren als Gruppe alleine. Persönlich fanden wir diese Regelung sehr gut, denn wir waren nur unter uns wie eine kleine Familie.

Es gab einen strukturierten Tagesablauf, welcher von den Lehrern vorher geplant wurde. Für das Skifahren wurden wir zu Beginn in Gruppen aufgeteilt, in denen wir uns bis auf einige Ausnahmen, bis zum Ende der Fahrt befanden. Der Tagesablauf war bis zum Abend meist identisch, denn wir waren von Morgens bis Nachmittags auf den Pisten. Es gab drei Arten von Pisten. Dies begann mit der blauen Piste, somit der laut Kategorie die einfachste Piste. Danach kam die rote Piste und darauf die schwarze Piste. Schon wie man es sich vorstellen kann, war die schwarze Piste am schwierigsten zu befahren. Die Abende selbst wurdenverschieden gestaltet und uns wurde genug Freizeit gegeben.

Am Mittwochabend gingen wir in die Muh-Bar, welche sich neben unserem Wohnhaus befand. Wir konnten unsere eigene Musik abspielen und dazu tanzen. Am Donnerstagabend sind wir als “Highlight“ Eisstockschießen spielen gegangen. Es war ein echt witziger, schöner Abend, den wir nicht bereut haben und somit zufrieden nach Hause gingen.

Der letzte Abend wurde als Überraschung von einigen Schülern organisiert. Es wurden viele verschiedene Spiele gespielt, woran die Lehrer auch beteiligt waren. In den Spielen sind alle Skigruppen gegeneinander angetreten. Am Ende gab es auch eine Preisverleihung für die ersten 3 Gewinner.

Wenn man über die Sportart „Skifahren“ berichtet, kann man sagen, dass es uns sehr viel Spaß gemacht hat. Es war für jeden einzelnen eine schöne Erfahrung. Die Sportart selbst ist eine sehr schöne Sportart, welche sehr empfehlenswert ist. Am Anfang war es für uns alle schwer, dennoch haben wir es alle heil nach Hause geschafft. Wir mussten zwar an Hindernissen vorbei aber am Ende waren wir alle von uns selbst überzeugt und die Lehrer ebenfalls zufrieden. Wenn wir schon einmal über die Lehrer sprechen, wollen wir uns ganz herzlich bei ihnen für diese wunderschöne Skifahrt bedanken.

Mit freundlichen Grüßen 

Merve, Isik und Tugce aus dem Sport LK Q1 Homa

Klassenfahrten in der Unterstufe

Klasse 7d (kuhl/seid): Reiterhof in Bad Laer


Klasse 7e (sume/peiz): Teamtraining zu Land, Wasser und Luft im Harz


Klasse 7a (lies/bado): Bitburg



Klasse 10 c (luri/mido): Berlin


Klasse 10 b (homa/woll): Berlin